Therapeut für Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN) – Fachfortbildung für HP, HPA und medizinisches Fachpersonal

In der Fachfortbildung zum Therapeuten für Traditionelle Europäische Naturheilkunde erlernen Sie vielfältige naturheilkundliche Therapiemethoden und Therapiekonzepte.

Inhalte der Ausbildung

  • Naturheilkundliche Rezepturen und Therapien der Phytotherapie, Komplexhomöopathie, traditionellen Europäischen Medizin und der traditionellen Naturheilkunde, Ausleitungsverfahren (30 Ust)
  • Ganzheitsmedizin und Regelkreise (36 Ust.)
  • Darmdiagnostik (6 Ust.)
  • Traditionelle Harndiagnostik (6 Ust.)
  • Entsäuerung, Entgiftung und Entschlackung (8 Ust.)
  • Schröpfen (8 Ust.)
  • Blutegeltherapie (8 Ust.)
  • Eigenbluttherapie (3 Ust.)
  • Infusionstherapie (5 Ust.)
  • Heilen mit Bitterstoffen (5 Ust.)
  • Allergien wirkungsvoll behandeln (5 Ust.)

Zugangsvoraussetzungen

Zu dieser Zusatzausbildung zum Therapeuten für Traditionelle Europäische Naturheilkunde werden nur Heilpraktiker, HPAs mit weitgehend abgeschlossener Heilpraktikerausbildung und medizinisches Fachpersonal zugelassen. Bereits absolvierte Einzelthemen können angerechnet werden. Ein Einstieg ist auch in den laufenden Kurs jederzeit möglich.

Ausbildungsdauer

Die Fachfortbildung zum Therapeuten für Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN) erstreckt sich über neun Unterrichtsmonate mit insgesamt 120 Unterrichtsstunden und endet mit einer Prüfung, die abgelegt werden kann, wenn bis zum Prüfungstag 80 % des Unterrichtes besucht worden sind.

Gebühren

Bei Einzelbelegung aller Seminare würden sich die Gebühren auf 1.560,00 € belaufen – bei Anmeldung zur dieser kompletten Fortbildung zum Therapeuten für Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN) betragen die Gebühren nur  1.350,00 €, d.h. sie sparen gegenüber Einzelbelegung 210,00 € an Seminargebühren.

Termine und Zeiten siehe beiliegenden Stundenplan (Änderungen vorbehalten)

Seminargebühr: 1.350,00 € (Ratenzahlung möglich)

Bitte geben Sie bei “Kommentar zur Anmeldung” Ihren Wunschbeginntermin an!

Ausbildungskonzeptzum Therapeuten für Traditionelle Europäische Naturheilkunde

Naturheilkundliche Rezepturen und Therapien der Phytotherapie, Komplexhomöopathie, traditionellen Europäischen Medizin und der traditionellen Naturheilkunde, Ausleitungsverfahren (30 Ust)

In diesem Seminarblock erlernen Sie Therapiekonzepte aus der Phytotherapie, Komplexhomöopathie, TEM und der traditionellen Naturheilkunde. Diese Therapiepläne und Rezepturen sind praxistauglich und sehr effektiv, angefangen bei Arthritis bis hin zu Zystitis – damit Sie ein großes Portfolio für Ihre Praxis haben.

Ganzheitsmedizin und Regelkreise (36 Ust.)

Dieses Seminar gibt einen umfassenden Überblick über die Zusammenhänge und Vernetzungen im Körper. Warum macht der Körper bestimmte Symptome, obwohl die Ursache ganz woanders liegt? Beispiele aus der Praxis machen deutlich, wie über dieses System Krankheiten an vom Ursprungsort entfernten Stellen auftreten können.

Es werden folgende Regelkreise und ihre Beziehungen behandelt: Leber, Gallenblase, Dünndarm, Herz, 3-fach-Erwärmer, Kreislauf, Magen, Pankreas, Dickdarm, Lunge, Blase Niere, Konzeptionsgefäß und Gouverneurgefäß

Darmdiagnostik (6 Ust.)

Aufgespannt hat der Darm etwa die Fläche eines Tennisplatzes, also um die 400 Quadratmeter, auf der ca. 20 Billionen Darmbakterien leben, die über die Gesundheit entscheiden. Die Darmschleimhaut ist das größte Immunsystem im Körper. Erlernen Sie die Funktionen im Darm, wann eine Darmdiagnostik sinnvoll ist und wie Sie Befunde lesen können und daraus dann die ideale Therapie für Ihre Patienten erstellen können.

Traditionelle Harndiagnostik (6 Ust.)

Die Beschaffenheit des Harns kann seit jeher zur Beurteilung des Gesundheitszustandes und zur Krankheitsdiagnose herangezogen werden. Die „Traditionelle Harndiagnostik“ stellt eine eigenständige, in sich geschlossene Lehre dar.  Diese Urinuntersuchung ermöglicht einen groben Überblick über die Funktion von Herz-Kreislauf-System, Nieren, Galle, Bauchspeicheldrüse, Leber und Zustand der Darmschleimhaut.und liefert eine Vielzahl relevanter Parameter und Informationen.

Entsäuerung, Entgiftung und Entschlackung (8 Ust.)

Was bedeutet eigentlich „man ist übersäuert“ und wie reagiert der Körper auf  Säuren? Sie lernen die Wechselwirkungen im Säure-Basen-Haushalt kennen, erfahren, welche Erkrankungen durch einen übersäuerten Körper entstehen können, erlernen schnelle und effiziente Lösungen und Therapieansätze zum Ausleiten, Entgiften und Entschlacken.

 Schröpfen (8 Ust.)

Die Schröpftherapie ist eine bewährte naturheilkundliche Therapieform und gehört zu den Ausleitungsverfahren. Durch die Stimulation bestimmter Akupunkturpunkte und Reflexzonen kommt es zur Aktivierung von Meridian- bzw. Energiebahnen.

Sie erlernen die klinische Anwendung der Schröpftherapie, die  Wirkungsweise der Schröpfköpfe, Reflexzonen des Rückens (Head`sche Zonen) und am Körper und den therapeutischen Einsatz. Als Ergänzung erlernen Sie die “Gua Sha”-Therapie. Hier wird durch vorsichtiges Schaben der Haut der Stoffwechsel und die Entgiftung des Körpers angeregt.

Blutegeltherapie (8 Ust.)

Die Behandlung mit Blutegeln wird erfolgreich eingesetzt z.B. bei Arthrose, chronisch entzündlichen Erkrankungen, venösen Erkrankungen, Kreislauferkrankungen, nach Operationen, usw. Durch die gerinnungshemmende und gefäßerweiternde, bzw. entkrampfende Wirkung des Blutegelspeichels kann der venöse Abfluss angestauten Blutes angeregt oder teilweise überhaupt erst ermöglicht werden. Sie lernen die Indikationen und Kontraindikationen kennen und führen eine Blutegelbehandlung parktisch durch. mitzubringen: bequeme Kleidung, die unproblematisch gewaschen werden kann. Bitte an diesem Tag keine Cremes und Öle benutzen.

Eigenbluttherapie (3 Ust.)

Eine sehr erprobte Methode zur Umstimmung bei vielen akuten und chronischen Krankheiten ist die Eigenbluttherapie. Sie lernen die Anwendungsmöglichkeiten, die Wirkprinzipien  und die akkurate Umsetzung mit verschiedenen Arten der Anwendung von Eigenbluttherapien in Theorie und Praxis kennen.

Infusionstherapie (5 Ust.)

Die Infusionstherapie ist eine besonders effektive Methode, um nachgewiesene Mangelzustände (Vitamin-, Aminosäuren- Spurenelementmängel, etc.) schnell und effizient auszugleichen. Sie lernen Medikamente und Therapieschemen für die Infusionstherapie kennen. Pharmakologische Wirkprofile, Mischung, Bezugsquellen, Trägerlösungen, Anwendung und Dosierung.

 Heilen mit Bitterstoffen (5 Ust.)

Schon seit Jahrhunderten ist den Menschen die Heilkraft der Pflanzen und insbesondere der Bitterstoffe bekannt. Leider sind diese in der heutigen Zeit fast völlig aus unserer Nahrung verbannt. Schwedenbitter oder Amarantropfen sind ein wichtiger Bestandteil der naturheilkundlichen Therapie. Bitterstoffe als Tinktur oder Pulver, innerlich oder äußerlich angewendet, haben ein so breites Spektrum, dass sie in keiner Praxis fehlen sollten!

 Allergien wirkungsvoll behandeln (5 Ust.)

Hauptursachen für Allergien sind z.B. Umweltgifte, Strahlenbelastungen, eine ungesunde Ernährungsweise, dauerhafter Stress – alle schwächen sie unsere Körperfunktionen und das Immunsystem und sind entscheidend an der Entstehung von Allergien beteiligt. Sie lernen die Zusammenhänge kennen, erfahren, wieso der Körper Allergien hervorbringt, erlernen schnelle und effektive naturheilkundliche Therapien, um Allergien sinnvoll zu behandeln.

Prüfung

Die Fachfortbildung zum naturheilkundlichen Therapeuten endet mit einer Prüfung, die abgelegt werden kann, wenn bis zum Prüfungstag 80 % des Unterrichtes besucht worden sind.

TagDatumUhrzeitThema
Mittwoch04.03.202019.00 – 21.30Ganzheitsmedizin und Regelkreise
Sonntag15.03.202010.00 – 17.00Blutegeltherapie
Mittwoch18.03.202019.00 – 21.30Ganzheitsmedizin und Regelkreise
Mittwoch25.03.202019.00 – 21.30Ganzheitsmedizin und Regelkreise
Mittwoch17.06.202019.00 – 21.30Naturheilkundliche Rezepturen
Samstag20.06.202014.30 – 17.00Eigenbluttherapie
Mittwoch01.07.202019.00 – 21.30Naturheilkundliche Rezepturen
Mittwoch22.07.202019.00 – 21.30Naturheilkundliche Rezepturen
Samstag25.07.202014.30 – 18.30Heilen mit Bitterstoffen
Mittwoch29.07.202019.00 – 21.30Naturheilkundliche Rezepturen
Mittwoch09.09.202019.00 – 21.30Naturheilkundliche Rezepturen
Mittwoch16.09.202019.00 – 21.30Naturheilkundliche Rezepturen
Samstag19.09.202014.30 – 17.00Darmdiagnostik
Mittwoch07.10.202019.00 – 21.30Naturheilkundliche Rezepturen
Samstag10.10.202014.30 – 17.00Darmdiagnostik
Mittwoch21.10.202019.00 – 21.30Naturheilkundliche Rezepturen
Mittwoch04.11.202019.00 – 21.30Naturheilkundliche Rezepturen
Mittwoch18.11.202019.00 – 21.30Naturheilkundliche Rezepturen
Samstag21.11.202014.30 – 18.30Allergien wirkungsvoll behandeln
Samstag28.11.202014.30 – 17.00Infusionstherapie
Sonntag29.11.202010.00 – 17.00Traditionelle Harndiagnostik
Samstag05.12.202014.30 – 17.00Infusionstherapie
Sonntag06.12.202010.00 – 17.00Schröpfen
Teile diesen Beitrag